Wettbewerb Schulanlage Riedmatt


Erweiterung Schulanlage Riedmatt
ZUG - Lorzen
2015
Projektwettbewerb


Das neue Gebäude bildet eine
ausdrucksstarke Ergänzung zum
bestehenden Holzbau und setzt
einen Kontrapunkt in Form und
Materialisierung. Die grosszügige
Aussenraum gestaltung der Schul-
hausanlage “Riedmatt” wird mit
der Platzierung im Westen bei-
behalten.

Die räumliche Stärke des be-
stehenden Gefüges wird mit
einem weiteren Baukörper
ergänzt, der sich wie selbs-
tverständlich anschmiegt.

Landschaftsraum Lorzenpark
Durch die Platzierung der Er-
weiterung wird das Areal baulich
nach Westen verdichtet, so dass
die grosszügigen Freiräume
zwischen Schulanlage und Wohn-
gebiet erhalten bleiben. Östlich
vom Schulhaus zwischen Hartplatz
und Wohnsiedlungen spannt sich
der Grünraum auf, welcher Sicht-
bezüge ermöglicht und Distanz
zwischen den Baukörpern wahrt.
Die Fläche kann später nach Bedarf
umgenutzt werden und stellt eine

(Frei-)Raumreserve dar, welch

Flexibilität und Entwicklung auch
in Zukunft ermöglichen.

Die Erweiterung Schulhaus Riedmatt
gliedert sich in drei Massnahmen:

Der Neubau
Kindergarten und Unterstufe er-
halten einen eigenen auf die
Bedürfnisse der Kleinsten zu-

geschnittenen, zweigeschossigen
Gebäudetrakt

Die Aufstockung

Mit der Aufstockung wird das Raum-
angebot für die Mittelstufe I + II
nahtlos erweitert. Das hochwertige
Grundrisskonzept wird beibehalten,
was auch eine einfache Ergänzung
der bestehenden Erschliessungs-
und Servicefunktionen erlaubt.

Die Umstrukturierung
Durch eine geschickte Umverteilung
der bestehenden Räume mit wenigen
kleineren baulichen Massnahmen
werden die Nutzungen entflochten
und Stufenweise gegliedert.