Flarzhaus, Zürich Schwamendingen

2008 – 2009

Umbau und Sanierung


Braendlin Kreiselmayer
Bauherr: privat

Inventar Zürcher Denkmalpflege

 

Das Gebäude ist Teil einer histori-
schen Häuserzeile und im Inventar der Denkmalpflege registriert. Das Haus befand sich in einem schlechten Zustand. Durch die Mitwirkung der Bauherrschaft konnte der begrenzte Kosten-
rahmen eingehalten werden. Die Architekten stellten Ihr Know-how für Konzeption, Projektierung, Terminplanung, Ausschreibung und Vorgehen mit den Behörden zur Verfügung. Die Bauherrschaft hat daraufhin die Bauleitung und Teile der Ausführung in Eigenleis-
tung durchführen können.

Die vorgefundene Grundrissstruk-
tur des schmalen Gebäudekör-
pers wurde für die Wohnnutzung beibehalten. Die Wohnräume entwickeln sich um einen kompak-
ten Treppenkern über drei Ge-
schosse in die Höhe. Nasszellen und Küche wurden angepasst. Das Dach wurde isoliert und der Estrich ausgebaut. Die Konstruk-
tion des Dachstuhls musste teil-
weise ersetzt werden. Im Innern des Hauses wurden, wo möglich, die alten Holz- und Terrazzo-
böden, das Wandtäfer und die Türen erhalten. Die Sprossen-
fenster wurden ersetzt, die Fassa-
de konnte im alten Zustand be-
lassen werden. Die Haustechnik wurde komplett erneuert und eine Erdwärmesonde eingebaut. Der Gewölbekeller wird mittels natür-
licher Belüftung trocken gehalten. Der Erdgeschossboden ist nun isoliert.

Energietechnisch auf dem neues-
ten Stand gebracht, ohne das bauphysikalische Gleichgewicht der alten Substanz zu stören, konnte der Charakter des Hauses bewahrt und das historische Gebäude mit einem überschau-
baren Budget einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Nutzung zugeführt werden.